Grußwort Dr. Dr. Aram Prokop

Leiter der Arbeitsgruppe Experimentelle Onkologie

Liebe Gäste des KölnBall 2020, liebe Frau Christoph,

am 21.11.2020 findet hoffentlich zum 32. Mal der KölnBall im Hotel Maritim statt. Wir alle freuen uns wie jedes Jahr um diese Zeit auf eine rauschende Ballnacht, die Sie Frau Christoph seit nunmehr über 30 Jahren so wundervoll ausrichten. Aufgrund der Corona-Virus-Krise ist dies aber in diesem Jahr zu dem Zeitpunkt, wo ich mein Grußwort an Sie richte, leider noch nicht sicher. Wir alle mussten eindrucksvoll erfahren, dass es letztendlich für keinen Menschen eine Sicherheit in Bezug auf seine Gesundheit gibt. Ein kleiner Virus hält die Erde in Atem und fordert uns als Solidar-Gemeinschaft heraus, weil unser gesamtes globales System bedroht ist und hierdurch auch letztendlich in Frage gestellt wird.

Sie, liebe Spender und Unterstützer unserer Arbeitsgruppe „Experimentelle Onkologie“, sind seit nun über 11 Jahren eine solche Solidar-Gemeinschaft, die unsere Arbeit gegen unheilbaren Krebs bei Kindern und Jugendlichen so erfolgreich unterstützt. Aufgrund Ihrer Hilfe konnten wir in dieser Zeit einige Kinder und Jugendliche, die bis heute als unheilbar galten, von ihrer bösartigen Erkrankung befreien, indem wir mit Ihren Mitteln eine individuelle zielgerichtete Therapie entwickeln konnten. Ohne Ihre Unterstützung wäre dies nicht möglich gewesen, da diese Forschung teuer ist und in unserem Gesundheitssystem nicht gegenfinanziert ist. Deshalb möchte ich mich ganz herzlich auch im Namen der Patienten und Ihrer Familien bei Ihnen für die treue Unterstützung über die vielen Jahre bedanken!

Der Standort der Arbeitsgruppe ist am 1.4.2020 nach Schwerin verlegt worden. Die Beziehungen zu den Kliniken der Stadt Köln sind eng und freundschaftlich, so dass ich dort weiterhin als unbezahlter Wissenschaftler tätig bin und sich somit faktisch nichts an unserer Arbeit ändert. Alle bedürftigen Kinder und Jugendlichen, die am Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße behandelt werden, werden von uns weiterhin auf Wunsch mit allen Untersuchungen für individuelle Therapien versorgt. Mit Ihrer treuen Unterstützung werden wir die Forschung für krebskranke Kinder und Jugendliche weiterhin mit unseren Schwerpunkten wie bisher vorantreiben, indem wir auch nach neuen besseren Wirkstoffen gegen bösartige Erkrankungen suchen werden. Nochmals ganz herzlichen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung unserer Arbeit über mehr als ein Jahrzehnt!

Ich wünsche Ihnen allen eine einen wunderschönen KölnBall 2020. Lassen wir uns in bedrohlichen Zeiten nicht die Lebensfreude nehmen, lassen wir uns zusammenstehen!

Viele Grüße von der AG Experimentelle Onkologie!

 


Dr. Dr. Aram Prokop